Seniorenurlaub mit Betreuung – geht das?

Sommer, Sonne, Strand und mehr – darauf möchten wir nicht verzichten, auch nicht im hohen Alter! Zwar haben wir im Alter endlich Zeit zum Reisen, allerdings nimmt die Mobilität erheblich ab. Viele Senioren müssen auf den Urlaub verzichten, weil eine Reise meistens viele Anstrengungen mit sich bringt: angefangen vom langen Sitzen im Bus bis hin zu langen Besichtigungstouren zu Fuß. Gruppenreisen für Senioren eignen sich daher nicht für Menschen mit schwerwiegenden Gesundheitsproblemen.

Wie Senioren im Urlaub betreut werden können – Urlaub in Süditalien

Ischia in Süditalien

Insel Ischia in Süditalien

Um einen Urlaub für Senioren, die aufgrund von Einschränkungen auf Betreuung angewiesen sind, dennoch zu ermöglichen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Denn viele Reiseziele und Reiseanbieter spezialisieren sich auf betreutes Reisen für Senioren, bei denen eine Pflege zum All-inklusive-Programm dazugehört. Hierbei achten sie bei der Auswahl der Unterkünfte auf barrierefreie Apartments, sodass sich die Angebote auch an Rollstuhlfahrer richten.

Bei betreuten Seniorenreisen gibt es verschiedene Reiseangebote, bei denen die Reisenden von unterschiedlichen Betreuungsangeboten Gebrauch machen können. Wenn Senioren in ihrem Alltag auf körperliche Hilfe angewiesen sind, bieten sich Reisen mit einem Betreuungsteam an. Dieses Team steht ihnen während der gesamten Reise zur Verfügung und sorgt für einen seniorengerechten Ablauf im Urlaub. Benötigen Mitreisende eine Rundumbetreuung sowie häusliche Pflege, bieten viele Reiseveranstalter mittlerweile einen kompletten Pflegeservice im Urlaub an, sodass auch Senioren mit eingeschränkter Mobilität ihren Urlaub genießen können. Hierbei helfen Pflegekräfte beim Anziehen und bei der täglichen Körperpflege.

Medizinische Versorgung im Urlaub

Viele Angebote umfassen sogar eine medizinische Versorgung und eignen sich für Senioren, die an chronischen Krankheiten leiden und regelmäßig einen Arzt aufsuchen müssen. Diese Einschränkung wäre sonst für viele Reisende ein Ausschlusskriterium, da sie in der Reisestadt erst einmal einen vertrauensvollen Arzt finden müssten. Wenn allerdings ein Arzt die Seniorenguppe begleitet, kennt er die Krankengeschichte und kann bei Risikopatienten zu Rate gezogen werden.

Anbieter, die betreute Seniorenreisen veranstalten, gibt es wie Sand am Meer. Zu Beginn haben viele gemeinnützige Organisationen diese zusätzliche Dienstleistung auf ihren Seniorenreisen angeboten. Mittlerweile ist die Nachfrage nach betreuten Reisen so gestiegen, dass auch viele private Anbieter in den boomenden Markt der Seniorenreisen eingestiegen sind. Hierbei kann die Qualität der angeboten Leistungen variieren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vorab über den Ruf der Veranstalter informieren: fragen Sie bei Bekannten und Freunden nach Empfehlungen, lesen Sie Bewertungen und fragen Sie nach Referenzen des geschulten Personals. So können Sie auch noch in hohem Alter entspannt in den Urlaub starten.

Eine betreuute Seniorenreise kann sich auch als „Testlauf“ eignen, wenn Sie über eine 24-Stunden Pflege & Betreuung für zuhause nachdenken. Hierbei können Senioren testen, ob die tägliche Pflege für sie im Alltag eine Entlastung darstellen könnte. Weitere Informationen zu einer häuslichen Pflege und Betreuung erhalten Sie hier.