Familienurlaub auf Ischia

Kampaniens größte Insel – im Golf von Neapel nahe Procida gelegen – ist hervorragend für ihr Klima und ihre heilenden Kräfte berühmt. Erholung, Kur und Wellness stehen auf Ischia an erster Stelle und die vielen Thermalquellen laden Besucher ebenso zur Entspannung ein, wie auch die herrliche Landschaft und das vielfältige Freizeitangebot der Insel. Die grüne Insel, wie Ischia auch genannt wird, lädt mit ihren Zitrus- und Orangenplantagen, den weiten Pinienwäldern und herrlichen blumenübersäten Wiesen genauso zum Verweilen ein, wie mit der gesunden Wirkung der heißen Quellen, den Thermalgärten, Fangopackungen, Wellnessangeboten und Sehenswürdigkeiten. Ob man alleine reist, Urlaub mit Freunden unternimmt oder lieber dem Familienurlaub Vorschub gewährt, all diese Erholungsarten finden hier ihre Erfüllung. So bieten sich für Naturfreunde Angebote wie das Wandern auf Ischia, Wassersport, Radtouren und Reiten genauso an, wie für Liebhaber von alten Bauten und Kultur Besuche im Castello D’Aragonese oder den vielen Sakralbauten auf der Insel. Kuren, Massagen, Thermalbäder, kosmetische Behandlungen, all dies kann man auf der Insel in den vielfältigen Hotels und Pensionen finden. Die Thermalgärten haben ein reichhaltiges Angebot und sind deshalb beliebt bei Jung und Alt. Auf Ischia Wellness genießen ist somit eine hervorragende Gelegenheit seinen Urlaub zu erleben, obwohl die Insel durchaus auch wunderbar für einen Familienurlaub geeignet ist.

Vor Allem die herrlichen Strände und die große Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten – dazu zählen nicht nur Schwimmen und Schnorcheln, sondern auch Tauchen, Kiten, Surfen, Boot fahren und Segeln – sind für Familien mit Kindern jeglichem Alters hervorragend geeignet. Ähnliches gilt für die Erkundung der Insel, die man einerseits mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch mit Fahrrädern oder zu Fuß erkunden kann. Die Wanderwege sind gut ausgebaut und bieten sowohl Strecken rund um die Insel als auch durch das Inselinnere. Die Strecken sind großteils auch wunderbar mit den vor Ort leihbaren oder den eigenen Fahrrädern zu erkunden, auch wenn die anspruchsvolleren Strecken maximal für Mountainbikes geeignet sind. An einigen Orten der Insel kann man auch Pferde leihen und mit diesen die Inselwelt erkunden. Für Erwachsene und Kinder gleichermaßen sind dabei Angebote wie Strandreiten oder die Berge hinauf zu den herrlichen Aussichtspunkten ein Erlebnis für sich.

Für die Tauglichkeit zum Familienurlaub steht zudem die Vielzahl der guten Unterkünfte, die weitestgehend teilweise oder komplett die Kinderfreundlichkeit als Aushängeschild deklarieren können. So ist es nicht schwer ein gutes Familienhotel, wie das Hotel Imperamare in Forio, auf Ischia zu finden. Egal in welchem Ort der Insel man Urlaub machen möchte, mindestes eines dieser Hotels ist dort zu finden und der Service ist in der Regel sehr gut. Die Unterkünfte verfügen über Swimmingpools, teilweise Kinderbetreuung und Animateure. Spielplätze sind hier ebenso Standard wie in einigen Herbergen auch die Erlaubnis Haustiere mitbringen zu dürfen. Neben den wunderbaren Möglichkeiten auf der Insel bieten auch die nahen Ausflugsziele auf dem Festland oder die nahen Inseln Capri und Procida an. Die Amalfiküste mit den nahen historischen Stätten Pompeji und Hercaluneum, Neapel und die weiter nördlich gelegenen Orte Gaeta und Sperlonga sind herrliche Ausflugsorte und für alle Altersgruppen ein Erlebnis.